Richtfest im Heinrich-Köhler-Hof

spar+bau investiert insgesamt 25 Millionen Euro in attraktive Neubauwohnungen

Mit dem Rückbau von 29 nicht mehr sanierungsfähigen kleinen Reihen­häusern aus den 60er Jahren im Heinrich-Köhler-Hof hat spar+bau im vergangenen Jahr die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass ein gesamtes Wohnquartier in Vahrenwald zeitgemäß gestaltet werden kann. Angesichts des großen Bedarfs an neuem und doch bezahlbarem Wohnraum im Stadtgebiet von Hannover sind kluge Lösungen gefragt. Barrierefreie und moderne Wohnungen werden künftig die Attraktivität von Vahrenwald weiter erhöhen und die Wohnungsvielfalt im Bestand von spar+bau vergrößern.

Der Neubau im Herzen von Vahrenwald gehört zu den größten Bauprojekten von spar+bau in den letzten Jahren. Hier entstehen bis Ende 2018 im Bereich zwischen Moorkamp und Melanchthonstraße auf einer Grundstücksfläche von 5.896 m² insgesamt 90 moderne Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern, schönen Außenanlagen sowie Gemeinschafts- und Spielbereichen. Die neuen Wohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 65 und 115 m² sind barrierefrei, teilweise rollstuhlgerecht, sehr energieeffizient und verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Insgesamt investiert Hannovers größte Wohnungsgenossenschaft 25 Millionen Euro in das Neubauprojekt.

Die neuen Wohnungen liegen eingebettet im Altbestand der Genossenschaft, in dem in den letzten Jahren ebenfalls konsequent und aufwendig in die Bestandspflege und Neugestaltung des Wohnumfeldes investiert wurde. Energetische Fassadensanierungen, Zentralisierung auf Fernwärme, neue Fenster sowie Erneuerung der Dächer tragen zu einer höheren Energieeffizienz  und Balkonanbauten sowie attraktive Außenanlagen für mehr Komfort für die Mieter bei.

Allein im Jahr 2017 hat spar+bau über 20 Millionen Euro in die Bestandspflege und rund 24,3 Millionen Euro in Neubauprojekte investiert.