Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück
spar+bau-News

50 Jahre Lesestoff

Vom Mitteilungsblatt zum Magazin: Zwischen der Erstausgabe der „unter uns“ und der aktuellen „lebe“ liegen stilistisch, optisch und inhaltlich Welten. Und doch verbindet beide Publikationen eine Gemeinsamkeit: das Ziel, die spar+bau-Familie seit fünf Jahrzehnten auf dem Laufenden zu halten.

1969: Ausgabe 1

Erstausgabe der „unter uns“ von 1969.

Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond. Und Onkel Willi den Kosmos des Spar- und Bauvereins: In der Erstausgabe der „unter uns“ wird er als die moralische Instanz des Mitteilungsblattes eingeführt. Onkel Willi befasst sich mit Themen, die das Miteinander der Mieter und die Hausordnung betreffen. Er nennt sich „Briefkastenonkel“ und „Meckerredakteur“, der auch mal „auf die Pauke hauen“ möchte. Es geht um Themen wie Ruhestörungen, Altpapier und Taubendreck.


1985: Korkenknallen

Die „unter uns“ zum 100. Jubiläum.

Ein ganzes Jahrhundert sparen, bauen und wohnen: Am 11. Mai 1985 findet im Kuppelsaal der Stadthalle Hannover die größte Sause statt, die die Wohnungsgenossenschaft je organisiert hat. Ausgabe 42 berichtet, wie 1.200 Gäste den 100. Geburtstag des Spar- und Bauvereins ausgelassen feiern.


1997: Hallo Internet

1997 wird die neue Website beworben.

spar+bau unterstreicht in der Ausgabe 68 den eigenen Anspruch, ein modernes Dienstleistungsunternehmen zu sein: Unter der Adresse http://www.spar-undbauverein.de können „Computer-Anwender“, die über einen Internetanschluss verfügen, die erste Homepage der Genossenschaft öffnen.


2001: Jetzt wird’s bunt

Ab 2001 wandelt sich die „unter uns" zum unterhaltsamen Magazin.

In der „unter uns“ geht es ab Ausgabe 80 nicht mehr „nur“ um Wohn- und Bauthemen – Vorstand und Marketingabteilung entscheiden, das Mitgliedermagazin in ein informatives und unterhaltsames Format zu wandeln. Das damalige Motto: „Gut wohnen beim Spar- und Bauverein. Gut leben in der Großstadt Hannover“.


2019: Ausgabe 144

2018 entsteht mit der „lebe“ ein neuer Auftritt.

Neuer Auftritt, neues Magazin: Anfang 2018 bekommt die „unter uns“ nicht nur ein neues Gesicht, sondern auch einen frischen Namen. Die „lebe“ wird als Nachfolgerin ins Leben gerufen – angelehnt an den ebenfalls neuen Claim „lebe Dein Zuhause.“. Aus dem ursprünglichen schwarz-weißen Mitteilungsblatt ist im Laufe der Jahre ein modernes Magazin mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren geworden. Gefüllt mit Reportagen, News, Interviews und Tipps. Alle „lebe“-Ausgaben sind auch als Online-Artikel auf der Website zu finden.

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten:

Aktuelles: Übersicht